Schulflugzeug Commonwealth Aircraft Wirraway

commonwealt aircraft wirraway

Die australische Lizenzversion Wirraway der North American N A-16 bewährte sich als Schulflugzeug ebenso gut, wie die aus der NA-16 abgeleitete AT-6 Texan.


Der Aufbau einer Luftfahrtindustrie -

Die australische Firma Commonwealth Aircraft Corporation (CAC) wurde 1936 gegründet, um eine unabhängige australische Luftfahrtindustrie zu schaffen. Da die fehlenden Erfahrungen noch keine Eigenentwicklung zuließen, wurde im gleichen Jahr ein Vertrag für den Lizenzbau der North American NA-16 geschlossen (aus der später die berühmte AT-6 Texan hervorgehen sollte). Die resultierende C A-1 Wirraway startete am 27. März 1939 in Melbourne zu ihrem Erstflug und wurde von der australischen Luftwaffe in einer Stückzahl von 40 Exemplaren bestellt.

Die Kriegsproduktion -

Der Ausbruch der Feindseligkeiten in Europa zog einen steilen Anstieg der Aufträge nach sich. Vor allem die britische Regierung finanzierte den Bau zahlreicher Exemplare, die als Schulflugzeuge für die Länder des britischen Commonwealth bestimmt waren. Allein im Jahr 1942 wurden 620 Exemplare gebaut. Erst 1946 lief die Produktion mit der Baunummer 755 aus.

Ein vielseitiges Flugzeug -

Die Wirraway bewährte sich aber nicht nur als Schulflugzeug, sondern wurde auch als leichter Bomber und Schlachtflugzeug, als Aufklärer und Jäger benutzt. Die australische Marine setzte das Flugzeug zur Konvoysicherung im Südpazifik ein. Mitte 1943 stellte sich jedoch immer deutlicher heraus, daß dieses ursprünglich nicht als Kampfflugzeug ausgelegte Muster mit den wachsenden Anforderungen nicht mehr mithalten konnte. Als Schulflugzeug blieb es jedoch noch bis lange nach dem Krieg im Einsatz und diente unter anderem als Basis für die Entwicklung der CAC Boomerang.

Die wichtigsten Versionen
C-1 bis C-10,
CA-1.3, 14 und 16;
A-20 (australische Luftwaffenbezeichnung),
CA-20 (australische Marineversion).

Die wichtigsten Abnehmerländer
Australien und zahlreiche Commonwealth-Länder.
 


——— TECHNISCHE DATEN ——
Typ: CA-3
Art: militärisches Schul- und Mehrzweckflugzeug
Triebwerk: ein luftgekühltes Neunzylinder-Stern-triebwerk Pratt & Whitney R-1340 S1H1-G Wasp mit 441 kW
Leistungen: Höchstgeschwindigkeit 354 km/h in 1 500 m Höhe; Dienstgipfelhöhe 7 000 m;
Reichweite l 160 km
Masse: höchstzulässige Abflugmasse 2 990 kg
Abmessungen: Flügelspannweite 13,10 m;
Länge 8,48 m;
Höhe 2,66 m;
Flügelfläche 23,76 m2
Bewaffnung: drei 7,7-mm-Maschinengewehre Vickers (2 vorn, 1 hinten); 135 kg Bomben
Besatzung: 2
 

ag_back